Früherkennung bringt Lebensqualität.

Prostatakrebs-Vorsorge, urologisch und radiologisch

Prostata

Die multiparametrische Magnetresonanz-tomographie der Prostata ist eine wertvolle Ergänzung der urologischen Vorsorge-untersuchungen (wie Tastuntersuchung, PSA-Wert, transrektaler Ultraschall oder Biopsie).

Dies gilt speziell in den Fällen:

  • unklarer Befund nach den urologischen Vorsorgeuntersuchungen
  • sehr kleine oder versteckte, in keiner sonstigen Vorsorgeuntersuchung auffällige Prostata-Tumoren

Durch die Kombination von morphologischen*, funktionellen, sowie biochemischen Charakteristika erhöht die multiparametrische Magnetresonanztomographie der Prostata die Treffsicherheit der Prostatakrebs-Vorsorge auf bis zu 91%. Und sie liefert auch eine exakte Lokalisation.

Sie ist eine nichtinvasive, strahlenfreie, wenig belastende Untersuchung.

Die frühzeitige Erkennung eines Prostata-Karzinoms und die möglichst genaue Analyse der Tumoraggressivität ist die einzige Chance auf Heilung und auch auf Erhalt der Funktion, insbesondere der Orgasmusfähigkeit. Sie vermeidet auch Komplikationen durch eine individuelle Anpassung der Therapie.

*Morphologie = Gestalt, Form, Struktur

--> weiterlesen: Prostata. Bedeutung und Funktion

background